Moin Health Champions!

Was soll ich sagen, heute wieder relativ früh aufgewacht und für meine Verhältnisse auch ausgeschlafen. Den Vormittag über bin ich gut beschäftigt gewesen. Hauptpunkt ist da gewesen, das Schreiben der Einkaufsliste für morgen.

Es kann sich niemand vorstellen, wie gefährlich das für mich ist und wie mich das immer 2-3 Tage beschäftigt und wie quälend das für mich ist. Das Studieren von Angebotsblättern, die Verlockungen der wirklich vielen köstlichen Gifte darin. Meist geht mir das schon einen Tag vorher durch den Kopf. Ich will nicht essen, ich will essen, ich will nicht essen … bleibe ich stark, oder schreibe ich wieder viel Scheiß auf. Das lässt mich auch nachts nicht in Ruhe. Und das geht so lange, bis ich was drauf geschrieben habe, oder bis mein Einkäufer unterwegs ist und ich keine Möglichkeit mehr habe, noch was dazu zu schreiben. Wenn ich was drauf geschrieben habe, folgt meist ein extremer Binge-Anfall, der schon mal über 2-3 Tage geht. Wenn man morgens aufwacht und der erste Griff ist zur Tüte Chips oder zur Schokolade, um falsche gute Gefühle zu generieren und die Sucht zu befriedigen. Darauf folgen dann tagelange Schuldgefühle, Verzweiflung und Qual, bis der Kreislauf vor dem nächsten Einkauf wieder beginnt.

Heute war es nach langer Zeit anders. Habe das Schreiben der Liste nicht den ganzen Tag vor mir her geschoben. Es gab auch kein Kopfkino im Vorfeld und keine der üblichen Selbstquälereien. Habe die Liste flink abgearbeitet, es hat mich nichts getriggert und ich kämpfe auch jetzt im Nachhinein nicht mit mir, ob ich noch was dazu schreiben soll. Lediglich ob ich noch was vergessen habe, was ich für die nächste Fastenwoche benötige.

Das Fasten zeigt nun immer mehr seine extremen positiven Auswirkungen. Heute habe ich den zehnten Fastentag beendet und somit ein Viertel der gesamten Fastenzeit erfolgreich hinter mich gebracht. Es geht mir für meine Verhältnisse gut. Ich merke immer mehr die positiven Auswirkungen des Fastens. Ich habe derzeit keine Arthroseschmerzen mehr. Normalerweise nehme ich diesbezüglich alle zwei bis drei Tage hohe Dosen an Schmerzmitteln. Seit 10 Tagen habe ich keine mehr nehmen müssen. Mein Schlaf hat sich verbessert, dazu brauche ich weniger Schlaf, die Haut hat sich merklich verbessert, ich lagere sehr viel weniger Wasser ein, ich bin wacher den Tag über und kann mich besser aufraffen, etwas zu tun und ich merke den Gewichtsverlust. Dazu habe ich keinen Hunger und keine Heißhunger-Attacken mehr. Auch die ständige Präsenz von Fressgedanken durch die ES sind fast auf Null runter gegangen. Manchmal habe ich Appetit auf ein bestimmtes Essen, das schreibe ich auf ne Liste und beschäftige mich nach dem Fasten damit. Erstaunlich zu beobachten ist, wie sich die Gerichte bzw. Lebensmittel verändern die mir im Kopf rumschwirren. Wenn mich die ES voll im Griff hat, ist es Süßkram, Kuchen, Torte, Fleisch, Fast Food etc. und mittlerweile z.B. voll Bock auf Brokkoli oder Eiersalat, Gurken oder Kohlsorten generell. Keinen Drang nach Süßem oder Getreide-Gift.

Der Nachmittag war ereignislos. Nachher noch Futter fürs Pubertier basteln und für mich gibts heute wieder eine Tasse Fake-Tomatensuppe. Alles in Allem bin ich derzeit sehr zufrieden mit dem Fortschritt und gehe motiviert das nächste Viertel an.

Heute hänge ich ein sehr spannendes Video über Lebensmittel dran, die oft von Ärzten und leider auch von Ernährungsberatungen bezüglich gesunder Ernährung empfohlen werden und vielleicht dann doch nicht das Maß an Gesundheit bieten, weil da einfach nur die 50 Jahre alten Empfehlungen der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) nachgebetet werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stay tuned und bis morgen !

❤️ 💙 💚 💛 💜 - Hilf mir - ❤️ 💙 💚 💛 💜

11 Kommentare zu “40 Tage Heilfasten: Tag 10

    Reposts

    • User AvatarWagrien Föderiert
    • User AvatarDer Wagrier :rio01: (Kaptain)
    • User AvatarFasten_Gruppe group

    Erwähnungen

    • User AvatarFressgestört
    • User AvatarFressgestört (-86 kg):ke: :r1:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.